Urlaub mit Hund in einem Ferienhaus

Jedes Jahr zur Ferienzeit stehen viele Familien vor dem gleichen Problem: Was machen wir nur mit dem Hund? Kaum ein Hotel erlaubt einen Vierbeiner Zutritt ins Schlafgemach, da andere Besucher sich zum Beispiel durch Gekläffe gestört fühlen könnten. Außerdem ist vor Ort nicht immer gewährleistet, dass es eine Grünfläche gibt, die der Hund fürs alltägliche Geschäftchen aufsuchen könnte. Hundehalter, die ihren Vierbeiner für die Urlaubszeit nicht weggeben möchten, können sich gezielt für einen Aufenthalt in einem Ferienhaus oder in einer Ferienwohnung entscheiden. Keine Unterkunft ist für den Urlaub mit Hund geeigneter. Viele Vermieter haben nämlich nichts dagegen, auch Haustieren mit in ihre Häuser unterzubringen – zudem haben sie den Hundehalter als Klientel erkannt. Doch wie findet Urlauber das geeignete Feriendomizil?

Urlaubsplaner sollten sich zunächst einmal überlegen, was das Ferienhaus ihnen für eine Ausstattung bieten muss. Dabei spielt die Zahl der Mitreisenden eine zentrale Rolle: Jeder braucht sein eigenes Bett; außerdem sollte auch die Größe der Ferienwohnung genügen Platz bieten für gesellige Runden sowie Küche und Bad ausreichend sein. Für eine größere Reisegruppe kann es sinnvoll sein, ein Ferienhaus zu wählen, das eine große Küche bietet, für eine kleinere hingegen reich meist eine Kochnische. Reisegruppen und Familien profitieren von Ferienhäusern sogar in mehrfacher Hinsicht: Sie können gemeinsam ihre Zeit verbringen und so den sozialen Zusammenhalt stärken. Zudem zahlen sie ihre Miete nicht pro Kopf, sondern mit einem festen Abschlag, der meist günstiger ist, als Einzelzimmer im Hotel. Außerdem verpflegen sie sich mit allem, was sie benötigen selbst und haben so eine viel größere Kostenkontrolle. Darüber hinaus geben sie viel weniger Geld für Nahrungsmittel aus, da sie alle Lebensmittel günstig vom Markt kaufen und selbst zubereiten. Gruppen können sogar noch mehr sparen, indem sie ihre Kosten einfach untereinander aufteilen.

Schließlich sollte auch der Hund auf seine Kosten kommen: Hier ist ein Haus im Grünen sicherlich geeigneter als eine Innenstadt-Wohnung an einer dichtbefahrenden Hauptstraße. Außerdem sollte die Umgebung auch Strecken zum Spazierengehen bieten. Wer in etwa weiß, was er sucht, kann bereits nach Angeboten suchen. Kostenlose Ferienhausportale im Internet bieten hier die besten Möglichkeiten. Es empfiehlt sich, gleich in mehreren Portalen Ausschau zu halten. Das Internet hat bei der Suche einen großen Vorteil: Der Urlaubsplaner kann die Objekte gezielt nach Ferienregionen sortieren. Das ist besonders praktisch für den Fall, dass er sich bereits weiß, wohin die Reise gehen soll. Ansonsten kann er sich auch einfach von Angeboten inspirieren lassen. Hat er das passende Objekt gefunden, sollte er sich noch einmal vergewissern, ob in der Anzeige ausdrücklich steht, dass Haustieren erlaubt sind. Falls nicht sollte er sich direkt beim Vermieter erkundigen.

Quelle: ferienhaeuser.de

Ähnliche Infos: Deutscher Jagdhund

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>