Urlaub im schönen Ischgl

Die Gemeinde Ischgl liegt in Tirol und besitzt 1.596 Einwohner und ist somit ein sehr angenehmes und ruhiges Fleckchen und damit ideal für einen Skiurlaub in Österreich geeignet. Aber auch für das Mountainbiken in Tirol bietet die kleine Gemeinde hervorragende Bedingungen und ist daher bei vielen Moutainbikern äußerst beliebt.
Ischgl liegt 1.377 m. ü. A. im Paznaun und damit zwischen Silvretta und der Verwallgruppe. Wer einmal eine Pause vom Skifahren oder Moutainbiken machen möchte, der kann sich auch die Sehenswürdigkeiten in Ischgl ansehen. Hier sind die Pfarrkirche hl. Nikolaus, die Expositurkirche hl. Sebastian in Mathon und die zahlreichen kleinen Kappellen zu nennen.


Die Gemeinde Ischlg ist vor allem auch bei jungen Leuten für einen Skiurlaub in Österreich beliebt, da der Ort seit einiger Zeit Events während der Wintersaison anbietet. So findet jährlich das sogenannte Top of the Mountain Concert statt. Dabei handelt es sich um 3 Popkonzerte. Aber auch in der Sommersaison ist bestens für Touristen gesorgt. Ein beliebtes weiteres Event ist das Top of the Mountain Easter Concert, das stets an Ostern viele Menschen nach Ischgl zieht.

Besonders spannend für Mountainbiken in Tirol ist der August eines jeden Jahres, da in dieser Zeit das sogenannte Ironbike Ischgl stattfindet. Hierbei handelt es sich um einen dotierten Mountainbike-Marathon. Ausgetragen wird diese Veranstaltung dabei auf 3 verschiedenen Strecken, dabei gilt die längste Strecke von 79 Km als eine der anspruchsvollsten Marathon-Strecken überhaupt.

Aber auch Freunde des Wanderns kommen in Ischgl auf ihre Kosten. So bietet das Fimbatal einen wunderschönen Kulturwanderweg an. Hier kann man nicht nur die schöne Flora und Fauna von Österreich genießen, sondern auch noch etwas über die Geschichte dieses Tals lernen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>