München und seine Sehenswürdigkeiten

München und seine Sehenswürdigkeiten

Als eine eher kleinere Großstadt mit ca. 1,3 Millionen Einwohnern hat München dennoch einiges an Attraktivität zu bieten:

– Die Innenstadt mit dem Marienplatz und dem Rathaus verfügt über eine große Fußgängerzone zwischen Marienplatz und Stachus mit zahlreiche Geschäften und Straßencafes.

– Leckerein und den Charme schöner Wochenmärkte bietet der Viktualienmarkt neben dem Alten Peter. Es handelt sich um den ältesten Teil Münchens.
– Der Englische Garten ist die grüne Lunge Münchens und lockt zahlreiche Münchner und Touristen in die schönen Biergärten und an den Kleinhesseloher See.

– Das Nymphenburger Schloß und der Schloßpark sind im Sommer wie im Winter ein lohnendes Ziel. Das Schloß mit dem berühmten Spiegelsaal kann im Rahmen von Führungen besichtigt werden.

Zu den Highlights der Münchner Sehenswürdigkeiten zählt ohne Zweifel das alljährliche Oktoberfest, welches bereits in der letzten Septemberwoche beginnt und 14 Tage andauert. Das traditionelle Volksfest ist das größte weltweit mit Millionen von Besuchern jedes Jahr.

Um München herum gibt es große Seen wie den Starnberger See und den Ammersee, die zu Dampferfahrten oder Fahrradtouren einladen.

Ein Gedanke zu „München und seine Sehenswürdigkeiten“

  1. Kommt nach Freiburg
    „Alle wollen nach Freiburg, keiner will wieder weg. Andere Städte wie, Stuttgart oder Mannheim, schrumpfen, Freiburg dagegen wächst, und das kontinuierlich. 1996 waren es 200 000 Einwohner, jetzt sind es 220000, gegen Ende dieses Jahrzehnts sollen es mehr als 230 000 Bürger sein. Und wer irgendwann doch wieder weg muss, sei er Student, Professorin oder Tourist, der schwärmt dem Rest der Welt von Freiburg vor. Die Bächle. Das Wetter. Die Wirtschaften. Der Wein, das Essen, die Landschaft. Die Lebensart! Savoir vivre, wie der Genießer in dieser Ecke Deutschlands gern sagt“.

      (Kommentar kommentieren)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>