Ein Urlaub in Oberösterreich

Oberösterreich ist ein Bundesland, das nordwestlich liegt und von vier großen Landschaften bestimmt wird. In Oberösterreich befindet sich das faszinierende Mühlviertel, wo die Gäste durch interessante Mittelgebirge zum Wandern eingeladen werden. Dieses Viertel befindet sich bei der Donau auf der nördlichen Seite, während sich ein Bild des Alpenvorlandes auf der südlichen Seite zeigt. Innerhalb von Oberösterreich zeigt sich die Landschaft mit dem Gebirge der Alpen, das die Region Salzkammergut sowie Pyhrn-Eisenwurzen umgibt. Zahl-reiche Seen und Flüsse präsentieren sich noch vor dieser malerischen Kulisse. Die Gäste in einem Hotel in Oberösterreich werden hier an den Ufern viele erholsame Stunden haben. Wer ein Hotel in Oberösterreich sucht, wird sich oftmals in der Landeshauptstadt Linz niederlassen.

Zum Verweilen laden vier große Gartenanlagen ein und dazu gehört die Kaiservilla aus Bad Ischl. In dem Bundesland gibt es insgesamt allerdings noch ungefähr 160 weitere historische Gartenanlagen. Diese Gärten stehen auch oft bei Landesgartenschauen im Mittelpunkt. Es gibt jedoch in Oberösterreich noch viele weitere Sehenswürdigkeiten und somit sollte für den Besuch ein wenig Zeit eingeplant werden. Das Wahrzeichen von Linz ist eine Basilika und diese sollte in jedem Fall besichtigt werden. Damit Oberösterreich noch abwechslungsreicher ist, gibt es auch viele Veranstaltungen. Das komplette Programm in Oberösterreich wird von dem kulinarischen und reichhaltigen Angebot ergänzt, welches die Abende und Tage faszinierend mit köstlichen Speisen abrundet.

Wer es in Oberösterreich gerne sportlich mag, der findet dort auch mit Sicherheit ein Hotel am Donauradweg. Entlang der Donau steht der Radweg an der Wiege von dem modernen Rad-tourismus. Diese Route von Passau nach Wien ist 330 Kilometer lang und sie führt mitten durch Oberösterreich und führt auch mitten durch Linz. Wer sich also im Hotel am Donauradweg niederlässt, kann diese lange Route in Angriff nehmen. Die wechselnden Landschaften sind sehr beliebt und diese sind die fruchtbaren Ebenen und auch die bewaldeten Uferhänge. Auch die verschiedenen Städte machen den Radweg so interessant, denn die moderne Kulturstadt Linz steht im Kontrast zu der historischen Bischofsstadt Passau.

Die Zweiradfreunde werden vielleicht auch von den Kulturdenkmälern angelockt, wo es barocke Schlösser und Klöster gibt, genauso wie Ruinen und Burgen aus dem Mittelalter. Der Radweg ist einfach eine gelungene Mischung aus kulturellen und natürlichen Voraussetzungen. Der Radweg folgt auch dem neuesten Trend und so gibt es auch für die E-Biker einiges zu bieten. Es gibt entlang an dem Donauradweg viele E-Bike Ladestationen und auch noch weitere Stationen sind in Planung. So kann es entweder mit dem normalen Rad oder auch mit dem E-Bike über den Donauradweg gehen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>