Die beliebtesten Reiseziele in der Karibik

Wer hat nicht schon mal davon geträumt auf einer wunderschönen Insel in der Karibik seinen Urlaub an feinsten, weißen Sandständen zu verbringen. Wo das Meer so klar ist, das man bis zum Meeresgrund hinunter sehen kann und das dennoch je nach Lichteinfall von leuchtendem Türkis bis hin zu einer Smaragdfarbe erstrahlt. Die traumhaften, von üppigem Sattgrün und bunten Riesenblüten übersäten Naturlandschaften versprechen eine wahre Abenteuerreise mitten hinein ins Paradies.

Es gibt rund 7.000 Inseln in der Karibik, jede Menge schöne Reiseziele also, die absolut einen Besuch lohnen. Diese karibischen Inselparadiese verteilen sich im Westatlantik und unterscheiden sich weniger wegen ihrer unterschiedlichen Landschaftsformen als vielmehr wegen ihrer Inselgröße, Kultur, Geschichte, wegen ihren Bewohnern, ihrer Wirtschaft und Politik. Nicht zuletzt ist es natürlich eine ganz persönliche Geschmackssache, welche Reiseziele den individuellen Bedürfnissen am meisten entsprechen.

Die drei Top Reiseziele der karibischen Inseln

Allesamt verfügen die Inseln der Karibik über traumhafte weiße Sandstrände, eine sagenhafte Vegetation, über unzählige Wasserfälle und top Wassersportmöglichkeiten wie Surfen und Segeln, Tauchen und Hochseefischen. Hier kann man in herrlich klarem Wasser baden, sich mit einem exotischen Cocktail direkt an der Strandbar verwöhnen lassen, schmackhaft, außergewöhnlich und einfallsreich essen, sich wohltuenden Wellnessangeboten hingeben und den Erholungs- und Relaxfaktor über Gebühr pflegen. Diese drei Trauminseln sind touristisch sehr begehrt und vielbereist, sie verfügen über eine wunderschöne üppige Natur und man kann sich hier unter Sonne und Palmen an Strand und Pool auf 5-Sterne Niveau auf das Feinste verwöhnen lassen.

Die Rede ist von den Inseln: Kuba, Jamaika und der Dominikanischen Republik

Jede hat sicherlich noch ihre ganz besonderen Eigenarten, ihren eigenen Charme und ein spezielles Ambiente. Das macht auch das einzigartige Inselflair jeder dieser Karibikinseln aus. Die Dominikanische Republik hat zwei Gesichter, zum einen herrliche, weiße lange Sandstrände und angenehme Wassertemperaturen, zum Anderen laden top Sehenswürdigkeiten ein, die Geschichte des Landes zu erkunden. Anschauen sollte man sich Sosúa an der Nordküste, die Gri-Gri Lagune, die Ruinen von La Isabela, die zugehörigen Inseln Catalina und Saona sowie die zahlreich vorhandenen Wasserfälle.

Kuba ist die größte der Antilleninseln und der Inbegriff karibischer Lebensfreude. Neben den Traumstränden erwarten die Besucher Rumba-Rythmen, die das Blut in Wallung geraten lassen und traditionelle Kolonialstädte wie Havanna und Santiago de Cuba. Zudem ist die Herzlichkeit der Inselbewohner sprichwörtlich. Auf Jamaica verzaubert immer noch laute Reggae Musik, die aus jedem Äther dröhnt die Besucher, dazu tanzen gut gelaunte Inselschönheiten mit Dreadlocks auf den Straßen. Auch hier erwarten den Urlauber traumhafte Endlosstrände, alte Piratenburgen, Wanderungen durch die Blauen Berge und feinste Spitzenrestaurants mit karibischen Köstlichkeiten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>