Bei Ärger am Reiseziel möglichst mit Bedacht umgehen

Urlauber freuen sich auf die lang ersehnte Urlaubsreise. Es empfiehlt sich gleichwohl, die Koffer rechtzeitig und geplant zu packen, sodass der Urlaub Erholungszeit bringt. Viele Möglichkeiten sind heutzutage gegeben, um das Gepäck bereits vor Abflug einzuchecken. Das kann bei vielen Airlines bereits den Abend vor dem Flug zum begehrten Reiseziel erfolgen. Natürlich müssen die Bestimmungen der Länder beachtet werden. Einfuhr- und Ausfuhr unterliegen strengen Zollvorschriften, das sollte ebengleich mitberücksichtigt werden, sofern ein erholsamer Urlaub erwünscht ist.

Mit Freude erwarten die Urlauber die Ankunft am Urlaubsort und warten nach Ankunft auf das Abholen derer Reisegepäckstücke. Wenn ein Koffer oder eine Tasche abhandenkommt, fängt der Ärger beziehungsweise eine nicht erwünschte Stresssituation an. Es ist nicht erfreulich, den aufgegebenen Koffer im Abreiseland bei Ankunft des Zieles nicht zu finden oder wenn dieser mit Schäden oder anderen Gegebenheiten, so unter anderem das Schloss beschädigt ist, versehen ist. Bereits dann fragen sich die Passagiere, wer für nicht auffindbare Koffer, Reisegepäck oder Schäden am Gepäck aufkommen muss.

Eigentlich ist es die Fluggesellschaft, welche die Haftung ab Übergabe des Gepäckes übernimmt. Zudem gibt es Fälle, wo Luftlinien mit Argumenten, dass ein erhöhtes Volumen vorliege, was weiteren Ärger und Frust mit sich bringt, Zeiten schaffen. Das kann bei einer verspäteten Zustellung, sondern selbstverständlich auch für abhandengekommen oder beschädigte Koffer oder Gepäckstücke eintreten. Da lässt es für den Urlaubsreisenden unbedingt empfehlen, einfach konsequent und hart zu bleiben, weil durch solche Unannehmlichkeiten werden Urlaubstage verpasst, versäumt und mit Stress belegt.

Für Urlaubsreisende, welche erholsamen Urlaub anstreben, empfiehlt es sich, ein Handgepäckstück mit an Bord zu nehmen, indem Teile und Kleidung vorhanden sind, die in Extremsituationen oder unvorhersehbaren Geschehnissen, wie abhandenkommen oder Beschädigung von Gepäckteilen zur Verfügung stehen. Besonders für Familien mit Kindern ist es zweckmäßig, ein entsprechendes Handgepäck mitzutragen, sodass sich die Ankunft am Urlaubsort nicht unnötig mit Unannehmlichkeiten verstrickt.

Ein Gedanke zu „Bei Ärger am Reiseziel möglichst mit Bedacht umgehen“

  1. Also es ist schon ganz schön grass wenn man am Urlaub Ort ankommt und dann ist das Hotel kein 5 Sterne sonder eine 2 Sterne Bruchbude und wenn man dann erst am Schluss moniert bekommt man nicht mal eine Entschädigung.

    Gruss Hans.

      (Kommentar kommentieren)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>