Bargeld im Ausland kostenlos abheben

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er war erzählen, aber leider sind es nicht immer nur die schönen Urlaubserinnerungen, man kann in den Ferien auch weniger schöne Dinge erleben. Zu diesen unschönen Dingen gehört auch ein Diebstahl, und wenn Geld und Papiere gestohlen werden, dann ist der Urlaub in der Regel gelaufen. Wer viel Bargeld mit ins Ausland nimmt und dann bestohlen wird, der kann die Heimreise antreten, wer hingegen mit der Kreditkarte in den Ferien bezahlt, der hat Glück im Unglück.

Sicher ist sicher
Bargeld im Urlaub ist nie ganz ungefährlich, denn wenn man größere Beträge dabei hat und die Brieftasche geklaut wird, dann sieht man sein Geld nie wieder. Wird aber die Kreditkarte gestohlen, dann kann man sie sperren lassen und der Dieb kann mit der Karte weder einkaufen gehen noch Bargeld abheben. Viele Menschen scheuen sich aber immer noch eine Kreditkarte zu beantragen, weil sie der fälschlichen Ansicht sind, dass Kreditkarten Geld kosten. Wer aber ein gutes Girokonto hat, der kann sich auch über eine kostenlose Kreditkarte freuen und das Bezahlen in den Ferien wird sicher.

Kostenlos Geld abheben
Wenn man zum Beispiel ein Konto bei der DKB hat, dann genießt man auch einen besonderen Service, denn kostenloses Bargeld mit dem DKB Cash-Konto ist eine tolle Sache, wenn man zum Shoppen nach London oder für ein Wochenende nach Paris fährt. Aber auch in New York oder in Sydney, in Toronto und in Dubai kann man kostenlos Geld von seinem Konto abheben und auch mit der Kreditkarte schnell und einfach bezahlen. Wer ein neues Girokonto eröffnen will, der sollte nach einem Anbieter Ausschau halten, der ein weltweites kostenloses Abheben von Bargeld möglich macht und zum Konto auch eine ebenfalls kostenlose Kreditkarte anbietet. Sicherer und besser kann man nicht in die Ferien fahren.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>